Übersicht: assistive Technologie im Studium

Für Studierende mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder Teilleistungsstörungen geht das Studium mit verschiedenen Barriereformen einher. Durch assistive Technologien haben sie die Möglichkeit, beeinträchtigungsbedingte Hürden besser zu kompensieren.

Aber: Das Potenzial assistiver Technologien für ein erfolgreiches Studium wird nicht immer vollumfänglich ausgeschöpft. Das kann mehrere Gründe haben:

  • Angesichts der großen Bandbreite (z. B.  Spracheingabe- und Sprachausgabesoftware, (intelligente) Computersteuerungssysteme, spezifische Hardware oder die Barrierefreiheitsfunktionen gängiger Betriebssysteme) und der aktuell sehr dynamischen Entwicklung kann es schwerfallen zu ermitteln, welches Tool für den individuellen Bedarf am besten geeignet ist.
  • Es fehlt die Kenntnis darüber, welche Hilfsmittel an den Hochschulen zur Verfügung stehen. 

Tabellarische Übersicht

Das Kompetenzzentrum hat durch seine Netzwerkarbeit in Erfahrung gebracht, welche assistiven Technologien an Hochschulen in NRW verfügbar sind und diese Informationen in eine tabellarische Übersicht überführt. Sie dient Studierenden und Studieninteressierten mit Beeinträchtigungen dazu, sich einen ersten Eindruck über verfügbare Hilfsmittel an den Hochschulen zu verschaffen.

Ebenfalls darin enthalten sind Kontaktangaben von studentischen Beratungsstellen, wo sich Studierende und Studieninteressierte zu ihren behinderungsspezifischen Bedarfen wie auch zur Nutzung entsprechender Hilfsmittel beraten lassen können. Es ist auch möglich, sich an diese Stellen zu wenden, wenn die für sie erforderlichen Hilfsmittel im Studium noch nicht an der Hochschule existieren. Die Berater*innen können in diesem Fall Informationen zum Beschaffungsprozess geben.

Download

Die tabellarische Übersicht* steht Ihnen als Excel-Datei frei zur Verfügung. Es liegen 2 Versionen vor, die kostenlos heruntergeladen werden können:

Übersicht AT ohne Makros (92 KB)

Übersicht AT mit Makros (93 KB)


* Alle Angaben werden von uns in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Die Version mit Makros lässt sich optimal auf die Bildschirmgröße anpassen und ist schreibgeschützt.

 

Nützliche Tipps –

von Studierenden für Studierende

Als Expert*innen in eigener Sache verraten Studierende ihre Lifehacks im Umgang mit Hilfsmitteln im Studienalltag.

[Seite demnächst verfügbar]

Illustration: Frau im Schneidersitz mit Laptop auf dem Schoß. Links von ihr eine Webseiten mit einem Mann, der zu ihr spricht.
Bildnachweis: storyset auf Freepik

Beratung

Informationen zur Datenbank und zu assistiven Technologien erhalten Studierende in unserer Sprechstunde, die jeweils am letzten Montag im Monat in der Zeit von 15 bis 16 Uhr via Zoom stattfindet.

Sollte ein anderer Termin gewünscht sein, kann dieser gerne bei mir angefragt werden.

  
   Rose Jokic

   +49 231 755 5943
   ruzica.jokic@tu-dortmund.de